Aktuelles und Neuerungen,
Expertenwissen aus erster Hand

Sexuelle Belästigung im #MeToo Zeitalter

Seit dem Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein, der jahrzehntelang Frauen sexuell belästigt oder genötigt haben soll, ist das Thema sexuelle Belästigung unter dem Hashtag #MeToo weltweit zum Gesprächsstoff geworden. Für Arbeitgeber hat diese Sensibilisierung dazu geführt, dass dem Thema sexuelle Belästigung mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden sollte. Die Ergreifung von präventiven Massnahmen ist dabei nur der eine Aspekt. Die eigentlichen Fallstricke begegnen dem Arbeitgeber vor allem dann, wenn sich ein (vermeintlicher) Fall von sexueller Belästigung ereignet. Soll oder muss man sogar den Verdachtsfall untersuchen? Soll man den beschuldigten Arbeitnehmer oder die beschuldigte Arbeitnehmerin bis auf Weiteres freistellen oder versetzen? Muss rechtliches Gehör gewährt werden? Was sollte man hinsichtlich des Schutzes der Persönlichkeit aller Beteiligten beachten? Darf man das Dienstverhältnis fristlos beenden? Michel Verde freut sich, zu diesen und weiteren Fragen zu referieren.

Treffen Sie Michel Verde am Schulthess Forum Öffentliches Personalrecht 2021.